25 Jahre Franz Werfel-Stipendium


02.05. bis 01.06.2017 im Lesesaal

1992 vom damaligen Wissenschaftsminister Erhard Busek ins Leben gerufen, ermöglicht das Franz Werfel-Stipendium jungen Hochschullehrenden Studienaufenthalte in Österreich. Durch die „Nachbetreuung“ der Absolvent/inn/en mit weiteren Forschungsbesuchen und jährlichen Tagungen entstand ein internationales Netzwerk aus Multiplikator/inn/en für die wissenschaftliche Beschäftigung mit österreichischer Literatur.

Die Ausstellung präsentiert die bisherigen Stipendiat/ inn/en als effektive Vermittler/innen österreichischer Literatur im Ausland an 50 Universitätsstädten in 23 Ländern – u. a. Mit einer Auswahl ihrer vielfältigen publizistischen Aktivitäten.

Sichtbar gemacht werden auch jene, denen sich diese Erfolgsgeschichte verdankt. Dazu gehören Wendelin Schmidt-Dengler, der das Programm bis zu seinem Tod 2008 betreut hat, oder das für Organisation und Administration zuständige Team um Lydia Skarits vom Österreichischen Austauschdienst.

Konzept: Konstanze Fliedl, Evelyne Polt-Heinzl

Gestaltung und Umsetzung: Gerhard Spring

Ausstellungseröffnung: Do, 27.04.2007, 18.30 Uhr
Öffnungszeiten: Mo–Do 9.00–17.00 Uhr