Marmor, Stein und Eisen liest


20.03. bis 19.04.2017 im Lesesaal

„Es gibt nichts auf der Welt, was so unsichtbar wäre wie Denkmäler“, so Robert Musil. Die Schau rückt diese Unsichtbaren ins Blickfeld: Wiener Denkmäler, die Dichter und andere historische Persönlichkeiten mit einem wesentlichen Attribut porträtieren: einem Buch, einer Schriftrolle oder einem Notenheft. Kuratiert von der Klasse „Fachpraktikum Verlag“ der Berufsschule für Handel und Reisen.

Finissage: Do, 19.04.2007, 19.00 Uhr
Öffnungszeiten: Mo–Do 9.00–17.00 Uhr