logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Abschied von Werner Kofler


Das Literaturhaus trauert um einen ihm viele Jahre verbundenen Autor, der bei aller Einzigartigkeit stets auch als Kollege die Anliegen aller AutorInnen mitgetragen hat.

Wir haben vermutlich den scharfzüngigsten Kritiker der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse verloren, den es in Österreich in den letzten Jahrzehnten gab, unberechenbar in seiner Themenwahl, beißend in seinem Spott, direkt auf seine Ziele zu in seinen Äußerungen. Seine präzisen, häufig wenige Zeilen und Seiten umfassenden Texte, seine aufs Äußerste verknappten Formulierungen waren stets entwaffnend, sie machten Entgegnungen unmöglich. Man konnte sich ihnen nur stellen oder meinen, sie nicht zur Kenntnis nehmen zu müssen. Wer klug genug war, konnte es auch als Ehre auffassen, daß sich Werner Kofler mit ihm auseinandersetzte. Mit Vorliebe zerlegte er das mit bedeutungsschwangerem Ernst Vorgebrachte solange in seine Einzelbestandteile, bis nichts mehr als ein lächerliches Häufchen Bedeutungslosigkeit von ihm überblieb. Derselbe Werner Kofler, den man in persönlichen Begegnungen als eher trocken bis zurückhaltend erlebte.

(Nachruf von Gerhard Ruiss / IG AutorInnen)

Kurzbiographie Werner Kofler

Rezension seines zuletzt erschienenen Werkes "Zu spät".

 

 

 

 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 24.1., 11.00-13.00 Uhr Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Vicki Baum Makkaroni in der Dämmerung (Edition Atelier, 2018)

Mi, 24.01.2018, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2018 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 21 – MARK Z. DANIELEWSKI

Dem amerikanischen Autor Mark Z. Danielewski gelang es mit seinem Roman-Debut Das...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...