logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

JAHRESSPONSOR

   paper-oh
kopfgrafik mitte

Schreiben in der Zweitsprache – Das Literarische Kollektiv Wien stellt sich vor


Mi, 28.06.2017, 19.00 Uhr

Gespräch & Lesungen

In den letzten Jahren hat sich das Sprachbild Wiens verändert: Außereuropäische und osteuropäische Sprachen fließen in die deutsche bzw. österreichische Sprache ein. Kann/soll die Literatur diese Entwicklungen widerspiegeln? Wem „gehört“ heute die literarische Sprache? Nach welchen ästhetischen Normen wird über die Berechtigung, sich literarisch auszudrücken, entschieden?
Fragen rund um das Thema Sprachwechsel in der heutigen Literatur widmen sich Schreibende, die zwar in Österreich leben aber nicht hier sozialisiert sind, und die sich vor kurzem unter dem Namen
Das Literarische Kollektiv in der Zweitsprache zu einer Gruppe zusammengefunden haben.

An diesem Abend lesen Mitglieder des Kollektivs aus ihren Texten und sprechen darüber, wie sie soziolektale Differenzen markieren, um literarische Momente zu erzeugen.Es moderieren der Initiator/die Initiatorin des Literarischen Kollektivs: Ovid Pop & Radostina Patulova

(Die Tätigkeit des Literarischen Kollektivs wird von der Stadt Wien im Rahmen der Förderschien SHIFT! unterstützt)

 

 

 

 

 

 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Karl Kraus und die Frauen

Di, 30.05.2017, 19.00 Uhr Lesungen Hilde Schmölzer spricht über das widersprüchliche Frauenbild...

Almas kleiner Fotograf

Do, 01.06.2017, 19.00 Uhr Filmvorführung mit Einführung Die Autorin und Filmemacherin Susanne...

Ausstellung
Brigitta Falkner – Strategien der Wirtsfindung

20.03. bis 29.06.2017 Das Literaturhaus Wien zeigt neue Arbeiten der Autorin und Zeichnerin...

25 Jahre Franz Werfel-Stipendium

02.05. bis 01.06.2017 im Lesesaal 1992 vom damaligen Wissenschaftsminister Erhard Busek ins Leben...

Tipp

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...