logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Almas kleiner Fotograf


Erich Rietenauer beim Interview mit Susanne Ayoub Jänner 2014, Foto: Trio Art Team

Fotoarchiv Erich Rietenauer (aus „Almas kleiner Fotograf“ Produktion: Trio Art Team / Kamera: Regina Liane Löw)

Do, 01.06.2017, 19.00 Uhr

Filmvorführung mit Einführung

Die Autorin und Filmemacherin Susanne Ayoub präsentiert ihren Film Almas kleiner Fotograf über den letzten Zeitzeugen, der Alma Mahler-Werfel und ihre Familie persönlich kannte.

Von Erich Rietenauers 90 Lebensjahren waren sieben so außerordentlich, dass sie sein weiteres Leben bestimmten. Als kleiner Bub aus armen Verhältnissen stand er auf einer Weihnachtsfeier des Politikers Julius Tandler plötzlich einer Dame der Gesellschaft gegenüber. Nie vergaß er den Blick ihrer Augen, ihre Umarmung, ihren Duft. Ihr Name: Alma Mahler-Werfel.

2012 interviewte Susanne Ayoub den damals 87-Jährigen; das Hörbild, Produktion ORF mit Deutschlandfunk Köln, das sie danach gestaltete, wurde 2013 mit dem Radiopreis der Erwachsenenbildung ausgezeichnet. In der Folge entstand der Film Almas kleiner Fotograf (Buch und Regie: Susanne Ayoub, Kamera und Schnitt: Regina Liane Löw. Koproduktion ORF mit Deutschlandfunk Köln, 2016 ) wenige Wochen bevor Erich Rietenauer am 7. Oktober 2014 starb.

Susanne Ayoub
, 1956 geboren in Baghdad/Irak, lebt heute in Wien. Sie studierte Theaterwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte und arbeitet als Autorin und Regisseurin für Radio und Film. Sie schreibt Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele und veröffentlichte u.a. die Romane Engelsgift (Hoffmann und Campe, 2004), Schattenbraut (Hoffmann und Campe, 2006), Mandragora (Braumüller, 2010), "Das Mädchen von Ravensbrück" (Braumüller, 2012) sowie den Gedichtband "Von der erfüllten, von der enttäuschten, von der vergangenen Liebe" (Edition Milo, 2006). Neben ihrer schriftstellerischen und journalistischen Arbeit ist sie Filmemacherin.
Seit 2002 beschäftigt sie ein multimediales Baghdad-Projekt, im Zuge dessen entstanden das Hörbuch „Geboren in Baghdad“ und der bei der Diagonale 2007 uraufgeführte Film „Baghdad Fragment“.
Letzte Veröffentlichungen:
Gemischtes Doppel“, Hörspiel (WDR 2015), „Sprichst du mit mir“, Gedichte (2016 Löcker Verlag Wien), „Der Edelsteingarten“, Roman (2016 Verlag LangenMüller München)
Mehr über Susanne Ayoub: http://www.susanneayoub.at/

(Eine Veranstaltung der Österreichischen Exilbibliothek)



Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 20.11.2017, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Im Super LeseClub...

¡En español, por favor! III / 2017 Beatriz Sarlo & Erich Hackl

Mo, 20.11.2017, 19.00 Uhr Literarische Stimmen aus Lateinamerika, Spanien und Österreich | Lesung...

Ausstellung

Tipp
Neu: flugschrift Nr. 20 von Judith Fischer

Nur durch eine affektiv spannungsgeladene und dabei weitgehend spontane Art des topistischen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...