logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Elfriede Jelinek: GENDER REVISITED


Elfriede Jelinek, Foto: Martin Vukovits

Di, 21.03.2017, 18.30 Uhr

 

Präsentation der Workshop-Ergebnisse & Lesung

Welche Rolle spielen Geschlechterverhältnisse in den jüngeren Texten von Elfriede Jelinek? Welches sind die Schnittstellen von Ökonomie, Sexismus und Politik? Welche Konzepte verwendet die Autorin, um den performativen Charakter von Geschlecht zu betonen?
Diesen Fragen widmet sich der Workshop
Elfriede Jelinek: GENDER REVISITED, dessen Ergebnisse an diesem Abend präsentiert werden.
Mit
Anna Babka, Gabriele Michalitsch (beide Universität Wien), María do Mar Castro Varela (Alice Solomon Hochschule Berlin), Andrea Geier (Universität Trier), Artur Pelka (Universität Lodz).
Moderation: Susanne Teutsch (Forschungsplattform
Elfriede Jelinek)

Zum Abschluss liest die Autorin Gerhild Steinbuch ihren für den Workshop verfassten Text.

(Veranstaltet von der Forschungsplattform Elfriede Jelinek in Kooperation mit dem Elfriede Jelinek-Forschungszentrum, dem Literaturhaus Wien und dem Referat Genderforschung/Universität Wien, Teil des Projekts GENDER REVISITED; http://jelinekgender.univie.ac.at)



Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Die Calamari warten

Fr, 22.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen | Studierende des Jahrgangs 2015/2016 des Instituts für...

Junge LiteraturhausWerkstatt on stage

Do, 28.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen Vor der Sommerpause geben die Autor/inn/en der Jungen...

Ausstellung
Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...