logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Kombo Kosmopolit VII präsentiert: Love and Bullshit und die Katze der Operndiva – Vedrana Klepica & Natascha Gangl


Vedrana Klepica, Foto: privat

Natascha Gangl, Foto: Marcel Rius

Robert Prosser, Foto: Lena Prehal

Di, 13.06.2017, 19.00 Uhr

Lesungen & Gespräch

Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den kreativen Clash über Sprach- und Landesgrenzen hinweg: Internationale Autor/inn/en, die sich auf Einladung von Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria als Writers in Residence in Wien befinden, treffen auf österreichische Schriftsteller/innen.

Der dritte Abend der aktuellen Saison wartet mit einer Premiere auf: Erstmals steht die Bühne im wahrsten Wortsinn im Mittelpunkt. Vedrana Klepica und Natascha Gangl schreiben fürs Theater, sind in so unterschiedlichen Bereichen wie Performance oder Hörspiel aktiv – und agieren in all dieser Vielfalt mit enormem Sprachbewusstsein. Punk und Sozialkritik, Humor und formale Extravaganz: Kombo Kosmopolit lädt ein, einzutauchen in die mitreißenden Themen und Rhythmen dieser beiden Autorinnen.
Moderation:
Robert Prosser
Lesung: Verdrana Klepica und Natascha Gangl
Lesung der deutschen Übersetzung: Veronika Glatzner 
Dolmetschung: Marija Ivanovic

Vedrana Klepica, geb. 1986 in Kutina/Kroatien. Dramatikerin und Regisseurin. Ihre Stücke – u. a. J.A.T.O, Radio Kundera, Hiatus, To Fuck Because We Want To, Der tragische Tod eines Wirtschaftsexperten – fokussieren sich auf Problematiken der sozialen Klasse und des Patriarchats. Teilnahme an Festivals in Deutschland, Australien, Türkei, Großbritannien, Frankreich und Spanien.

Natascha Gangl, geb. 1986 in Bad Radkersburg. Lebt seit zehn Jahren zwischen Österreich und Mexiko; studierte Philosophie und Germanistik sowie Szenisches Schreiben beim DRAMA FORUM von uni-T Graz. In der Spielzeit 2013/14 Hausautorin am Staatstheater Mainz. Ihr Prosa-Debüt Wendy fährt nach Mexiko erschien 2015 im Ritter-Verlag.

(Kombo Kosmopolit ist eine Kooperation von KulturKontakt Austria und Literaturhaus Wien, konzipiert von Robert Prosser


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Doing Gender in Exile. Flüchtlings- und Exilforschung im Dialog

Mi, 18.10.2017, 19.00 Uhr Diskussion Die Eröffnungsveranstaltung der Jahrestagung der...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 18.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...