logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

HAUT, EIN STÜCK


Michael Fischer, Marion Steinfellner, Herbert J. Wimmer, Foto: © Literaturhaus Wien

Marion Steinfellner, Michael Fischer, Foto: © Literaturhaus Wien

Herbert J. Wimmer, Marion Steinfellner, Foto: © Literaturhaus Wien

Mi, 23.05.2018, 19.00 Uhr

poetik-tanz-performance

HAUT ist sprache, poesie, HAUT ist eine metapherndichte grenzfläche, schnittfläche, haut ist das kommunikationsorgan mit der welt, wie wir sie erfahren. WO UND WIE STARK sind die hauptinformationen der welterfahrung HAUT an unser gehirn (nach heinz von foerster), das uns alle empfindungen und wahrnehmungen konstruiert, HAUT schützt und exponiert zugleich. eine transpoetik-performance, die textlich, musikalisch und tänzerisch MOMENTE DES JETZT präsentiert.

marion steinfellner: text, sprache, tanz, choreografie
herbert j. wimmer
: text, sprache, darstellung
michael fischer: live-soundscaping, feedback_saxophone, sprache

Marion Steinfellner, Tänzerin und Dichterin, geb. 1973, studierte Germanistik und Philosophie in Wien und Mexiko und Butoh in Berlin, lebt in Wien. Veröffentlichte zuletzt nachtwasserlieder - augenblicksschreibungen.(Edition Art Science, 2015), herausgeberin (gemeinsam mit herbert j. wimmer) von FREUDENALPHABET - EINE ANTHOLOGIE KOMMUNIZIERENDER POESIE. (Edition Art Science, 2017). www.marionsteinfellner.net

Michael Fischer arbeitet als Musiker-Komponist an der Schnittstelle von Improvisation / Neue Musik / Klang-Kunst und Noise; 2005 Gründung der Vienna Improvisers Orchestras, Entwickler des Feedback_Saxophons.

Herbert J. Wimmer, geb. 1951 in Melk; Prosa, Lyrik, Essays, Radioarbeiten, fotografische und zeichnerische Arbeiten; veröffentliche zuletzt SPRACHVORSPIELE - 55 liebesgedichte, mit 55 bildern von marion steinfellner, (Literaturedition Niederösterreich, 2016), KLEEBLATTGASSE TOKIO - 129 GEDICHTE (Klever, 2017), INTERFER - BLAUNSTEINERBUCH (Sonderzah, 2017).

(Unterstützt von Grazer Autorinnen Autorenversammlung und Literar-Mechana)


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
editon exil entdeckt – Ljuba Arnautovic | Samuel Mago | Fabian Dietrich | Anna Hackl | Cleidy Acevedo | Tina Cakara

Di, 29.05.2018, 19.00 Uhr Buchpräsentationen | Lesungen Seit 1997 vergibt der verein exil in...

Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 04.06.2018, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Zum Saisonausklang...

Ausstellung
Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2018 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...