logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

JAHRESSPONSOR

   paper-oh
kopfgrafik mitte

Babelsprech.International präsentiert: Premierenfieber Pablo Haller | Alke Stachler | Andreja Štepec | Johanna Wieser


Robert Prosser, Foto: Lena Prehal

Mo, 24.04.2017, 19.00 Uhr

Lesungen & Gespräche

Babelsprech, die Plattform zur Förderung junger deutschsprachiger Dichtung, startet in eine neue Phase. Der Fokus wird auf internationale Poesie erweitert, das Anliegen bleibt: Gegenwärtige Lyrik soll vernetzt und in ihrer Vielfalt präsentiert werden. Zum ersten Lesungsabend, dem weitere in sämtlichen teilnehmenden Ländern folgen, lädt Babelsprech vier Dichter/innen, die von SpokenWord bis Avantgarde das weite Spektrum aktueller Poesie aufzeigen.

Durch den Abend führt der österreichische Babelsprech-Kurator Robert Prosser.

Pablo Haller, geb. 1989 in Luzern/Schweiz, Kulturjournalist, Verleger (Der Kollaboratör), Poet und Performer, veröffentlichte zuletzt Leda (gONZo, 2014). hallerconnection.wordpress.com

Alke Stachler, geb. 1984 in Temeswar/Rumänien, lebt in Augsburg, studierte Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte, veröffentlichte zuletzt dünner ort (edition mosaik, 2016).

Andreja Štepec, geb. 1986 in Jesenice/Slowenien, studierte Italianistik und Pädagogik. Kulturredakteurin bei Radio Študent/Ljubljana, veröffentlichte im Sex Zine und in IDIOT.

Johanna Wieser, geb. 1988 in Graz, studierte Publizistik und Germanistik sowie am Institut für Sprachkunst in Wien. Mitherausgeberin des Literaturmagazins JENNY, Redakteurin bei STILL und Nido.

(Babelsprech.International wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes (D), dem Bundeskanzleramt/Abteilung Kultur (Ö), ProHelvetia (CH) und der Kulturstiftung Liechtenstein.)


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Zsófia Balla | Csaba Báthori | Sandro Miori

Mi, 29.03.2017, 19.00 Uhr Literatur & Jazz Zwei der bekanntesten ungarischen Dichter/innen,...

Rosemarie Poiarkov Aussichten sind überschätzt (Residenz, 2017)
Iris Wolff So tun, als ob es regnet (Otto Müller, 2017)

Do, 30.03.2017, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2017 | Buchpräsentationen mit Lesungen &...

Ausstellung
Brigitta Falkner – Strategien der Wirtsfindung

20.03. bis 29.06.2017 Das Literaturhaus Wien zeigt neue Arbeiten der Autorin und Zeichnerin...

Marmor, Stein und Eisen liest

von 20.03. bis 19.04.2017 im Lesesaal "Es gibt nichts auf der Welt, was so unsichtbar wäre...

Tipp

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...