logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

JAHRESSPONSOR

   paper-oh
kopfgrafik mitte

Zsófia Balla | Csaba Báthori | Sandro Miori


Zsófia Balla, Foto: Arpad Kurucz

Csaba Báthori, Foto: privat

Mi, 29.03.2017, 19.00 Uhr

Literatur & Jazz

Zwei der bekanntesten ungarischen Dichter/innen, Zsófia Balla und Csaba Báthori, treten in einen künstlerischen Dialog mit einem der führenden Wiener Jazz-Saxophonisten: Sandro Miori.

Zsófia Balla, geb. 1949 in Cluj/Rumänien, gilt als eine der bedeutendsten zeitgenössischen Lyrikerinnen ungarischer Sprache; sie studierte Violine und arbeitete als Kulturredakteurin in Cluj und Bukarest; seit 1993 lebt sie in Budapest.

Csaba Báthori, geb. 1956 in Ungarn, ist Dichter, Übersetzer (u. a. von Beckett, Hölderlin und Rilke) und Essayist.

Sandro Miori, geb. in Bozen, lebt seit 1985 in Wien als Saxophonost und Flötist.

Moderation: Gabor G. Gyukics, ungarisch-US-amerikanischer Dichter, Prosaschriftsteller, Literaturübersetzer und Veranstalter einer Jazz-Poetry Reihe.

(Veranstaltet von der INTERESSENGEMEINSCHAFT ÜBERSETZERINNEN ÜBERSETZER mit Unterstützung der Szépírók Társasága)


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Rosemarie Poiarkov Aussichten sind überschätzt (Residenz, 2017)
Iris Wolff So tun, als ob es regnet (Otto Müller, 2017)

Do, 30.03.2017, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2017 | Buchpräsentationen mit Lesungen &...

Die Gegenwart der Geschichte.
Österreichische Archivquellen in europäischer Perspektive

Fr, 31.03.2017, ab 13.00 Uhr Tagung mit Lesung Archivbestände sind aus der gegenwärtigen...

Ausstellung
Brigitta Falkner – Strategien der Wirtsfindung

20.03. bis 29.06.2017 Das Literaturhaus Wien zeigt neue Arbeiten der Autorin und Zeichnerin...

Marmor, Stein und Eisen liest

von 20.03. bis 19.04.2017 im Lesesaal "Es gibt nichts auf der Welt, was so unsichtbar wäre...

Tipp

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...