logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

10jähriges Jubiläum der "Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Exilbibliothek"

2017 feiert die „Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Exilbibliothek“ ihr 10jähriges Bestehen. 2007 wurde sie auf Initiative von Dr. Rudolf Scholten und unter dem Vorsitz von Dr. Raoul Kneucker gegründet, um als unabhängiger Förderverein die Exilbibliothek als Forschungsbibliothek und Dokumentationszentrum, als Ort der Begegnung und der lebendigen Erinnerung zu unterstützen und die Aufgaben und Projekte der Exilbibliothek zu fördern.

Postkartenserie

Das 10jährige Jubiläum der "Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Exilbibliothek" nehmen wir zum Anlass, die vielseitige Sammeltätigkeit der Österreichischen Exilbibliothek in einer Postkartenserie zu präsentieren. Die 20 Sujets zeigen ausgewählte Archivbestände der Exilbibliothek: Objekte, Handschriften, Fotos, Gemälde und Dokumente von Menschen unterschiedlichster Professionen, die in verschiedene Länder flohen, darunter Indien, England, Palästina, Australien, Bolivien, USA, Mexiko und China.

„Die Gegenwart der Geschichte. Aus den Sammlungen der Österreichischen Exilbibliothek“ Hg.: Veronika Zwerger. Zirkular, Sondernummer 105. 20 Postkarten in Schuber. EUR 10,-
Bestellungen (zzgl. Versandspesen): bestellungen(at)literaturhaus.at

Tagung

Die diesjährige Jahresveranstaltung des Vereins – die Tagung „Die Gegenwart der Geschichte. Österreichische Archivquellen in europäischer Perspektive“ – findet am 31. März 2017 im Literaturhaus Wien statt. Ausgehend von den schönen Herausforderungen archivarischer Arbeit stehen die Schwerpunkte „Digitalisierung“ und „rechtliche Rahmungen“ im Zentrum dieser hochkarätig besetzten Veranstaltung. Die Tagung wird aber nicht nur Möglichkeit zum fachlichen Austausch bieten, sondern auch Einblicke in das Verhältnis von literarischer Produktion und Sammlungsarbeit. Die Tagung ist öffentlich zugänglich, das Detailprogramm finden Sie hier.

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B

Fr, 25.05.2018, 20.00 Uhr Poetry Slam MC Diana Köhle bittet wieder bis zu 12 Slammer/innen zum...

editon exil entdeckt – Ljuba Arnautovic | Samuel Mago | Fabian Dietrich | Anna Hackl | Cleidy Acevedo | Tina Cakara

Di, 29.05.2018, 19.00 Uhr Buchpräsentationen | Lesungen Seit 1997 vergibt der verein exil in...

Ausstellung
Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2018 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...